Praktische Hinweise

Bitte beachten Sie die Diashow am rechten Rand!

Am Tag des Archivbesuchs

Vor Ihrem Besuch sollten Sie sich über die Recherchemöglichkeiten im Archiv informiert haben.

Rechercheleitfäden

Anfrage an das Archiv

Sie finden den Lesesaal des Politischen Archivs im Dienstgebäude des Auswärtigen Amts in der Kurstraße 36.

Lageplan

Das Auswärtige Amt ist ein Sicherheitsbereich. Bitte haben Sie Verständnis für die notwendigen Maßnahmen. Gegen Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses wird Ihnen an der Pforte eine Besucherkarte ausgehändigt. Nach der Personenkontrolle folgen Sie den Wegweisern in Richtung Lesesaal. Garderobe, Taschen, Nahrungsmittel und Getränke dürfen nicht in den Lesesaal mitgebracht werden. Zur Aufbewahrung stehen direkt vor dem Saal abschließbare Schränke zu Ihrer Verfügung (Pfand: 1€- oder 2€-Münze).

Bei Verlust des Schließfachschlüssels müssen Benutzer für den entstehenden Schaden aufkommen.

Anmeldung und Lesesaal 

Im Lesesaal melden Sie sich bitte zunächst bei der Aufsicht und füllen ein Antragsformular für Ihren Besuch aus. Über die Benutzung der Findmittel orientieren Sie unsere Rechercheleitfäden. Bei weiterführenden Fragen hilft Ihnen gern die Lesesaalaufsicht. Bei komplexen Fragen vermittelt die Aufsicht gern ein Gespräch mit dem zuständigen Archivar.

Der Lesesaal verfügt über 27 Arbeitsplätze, davon ein Teil mit Lesegeräten für Mikrofiches. Für die Nutzung von Laptops sind Stromanschlüsse vorhanden. Ein WLAN-Zugang ist möglich.

Außerdem steht Ihnen im Lesesaal eine Handbibliothek zur Geschichte der deutschen Außenpolitik zur Verfügung. Sie umfasst vor allem Publikationen von Benutzern des Politischen Archivs, vom Auswärtigen Amt herausgegebene Editionen sowie Nachschlagewerke.

Archivalienbestellung

Für die Bestellung von Archivalien steht Ihnen ein elektronisches Bestellsystem zur Verfügung, für dessen Benutzung Sie die Aufsicht anmeldet. Sie können pro Tag je zehn Akten und Mikrofiches bestellen, wobei sich aus der Beschaffenheit der Archivalien Einschränkungen ergeben können.

Bestellte Archivalien werden von Montag bis Donnerstag um 10 Uhr und um 14 Uhr, am Freitag um 10 Uhr und um 13 Uhr ausgehoben und stehen jeweils ca. eine halbe Stunde später für Sie bereit. Alle Archivalien dürfen nur im Lesesaal des Politischen Archivs eingesehen werden, eine Ausleihe ist nicht möglich.

Aufnahmen von Archivalien dürfen Sie mit einer mitgebrachten Kamera ohne Blitzlicht und störende Geräusche im Lesesaal selbst anfertigen. Die Benutzung von Spiegelreflexkameras und mitgebrachten Scannern ist nicht erlaubt.

Umgang mit Archivalien

Jedes Archivale ist unersetzbar und muss mit größter Vorsicht behandelt werden. Daher haben Sie dafür Sorge zu tragen, dass keine Schriftstücke beschmutzt, beschrieben, Teile entfernt oder lose Blätter in ihrer Reihenfolge verändert werden. Hilfsmittel wie Bleischlangen und Keilkissen zum sachgemäßen Umgang mit den Archivalien erhalten Sie bei der Lesesaalaufsicht.

Bitte beachten Sie die Benutzungsordnung und befolgen Sie die Anweisungen der Aufsicht. Insbesondere Essen, Trinken, laute Unterhaltungen und das Telefonieren sind untersagt. Verstöße können zum Ausschluss von der Benutzung führen.

Für Pausen stehen vor dem Lesesaal ein Aufenthaltsbereich sowie ein Getränkeautomat zur Verfügung.

Ihr Weg ins Politische Archiv

Häufig gefragt (FAQ)

Anmeldung und Archivalienausgabe am Tresen

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Benutzung des Politischen Archivs und gezielte Informationen für bestimmte Benutzergruppen erhalten Sie hier.